R·COM Schnittstellen

Mit R·COM haben Sie eine Vielzahl an Möglichkeiten unsere Lösungen an Ihr bestehendes ERP bzw. Warenwirtschaftssystem (WWS) anzubinden. Die im Folgenden dargestellten Varianten sind dabei nur die häufigsten. Sollte Ihr System keine der unten aufgeführten Schnittstellen bereit stellen können oder falls Sie unsicher sind, nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

Dateischnittstelle

Eine einfache Art Daten zu transferieren ist eine Dateischnittstelle. Dabei können Sie die Daten in einem von Ihnen gewünschten Format erhalten und selbst verarbeiten. Umgekehrt stellt Ihr WWS System R·COM Daten zur Verfügung, die für die Anwendung benötigt werden - zum Beispiel Bestell- oder Kommissionierlisten.

Datenbankschnittstelle

Eine andere Methode stellt der Datenbankzugriff dar. Dabei werden durch Nutzerrechte bestimmte Zugriffe auf Daten oder Prozeduren gewährt, die der R·COM Server für seine Dienste aufruft.

Sonstige Schnittstellen

Vielmals stellt das WWS System aber gänzlich andere Technologien zur Kommunikation bereit. Beispielsweise sind dies vorgefertigte DLL Bibliotheken mit Funktionalitäten für externe Dienste oder Webservices die via SOAP aufgerufen werden.

SAP Schnittstellen

Häufig ist SAP R/3 im Einsatz. Dafür nutzt R·COM mehrere Möglichkeiten zur Kommunikation, beispielsweise der Aufruf von remotefähigen Funktionsbausteinen oder das Senden/Empfangen von IDOCs. Für alle gängigen Transaktionen im Lager existieren auch fertige Funktionsbausteine (WE, WA, Inventur, Bestandsinfo). Unsere Anbindung ist zudem SAP zertifiziert.

Als offizieller SAP Software Partner besitzt R·COM auch eine zertifizierte Schnittstelle für SAP Business One.